webart-IT - Sicheres Passwort
Zum Schutz Ihrer Privatspähre

Sicheres Passwort

Würden Sie die Daten Ihrer Kreditkarte mit Wasserfester Farbe auf eine Autobahn malen? Wohl eher nicht! Schützen Sie auch Ihre Online-Accounts?

Eine deutsche Politikerin hat vor einiger Zeit gesagt, dass Internet wäre "Neuland". Für diesen Ausspruch bekam sie einen gewaltigen Shitstorm, viel Häme und Gelächter.

Neuland? Darüber lacht nur, wer keine Ahnung hat!

Tag für Tag erleben wir in der Agentur, wie fahrlässig User mit Ihrem Passwort für sensible Daten (und dazu zählen auch Webseiten) umgehen. Den meisten ist es nicht bewusst, dass mit einem ausgespähtem Passwort beträchtlicher Schaden angerichtet werden kann.

Allgemeine Problematik

Eine der häufigsten Ursachen für den Einbruch in ein Computersystem ist ein nicht ausreichend sicheres Passwort. Die Zahlenkombination "123456" als Passwort ist eine der am häufigsten verwendeten Zeichenfolgen weltweit. Man darf sich also nicht wundern, wenn sich jemand unerlaubt Zugriff zu einem System verschaffen kann, wenn man sich nicht um etwas mehr Kreativität bemüht. Aus diesem Grund sollte man der sicheren Passwortvergabe die grösste Aufmerksamtkeit widmen.

Schleche Passwörter

Jeder persönliche Bezug einer Person darf sich nicht in einem Passwort wiederspiegeln. Das sind z.B. Geburtsdaten, Namen von Personen oder Haustieren oder ein Mix daraus. Wenn jemand in der heutigen Zeit ein bisschen über Sie recherchiert, kann er über Informationen die wir alle im Internet unbedacht preisgeben, Ihr Passwort schnell erraten. Ebenso verhält es sich mit typischen Passwörtern wie "123456", "passwort", "admin", "hallo123", "schalke04", "qwertz" oder "schatz" die in der Rangliste der am meisten verwendeten Passwörter allesamt weit oben stehen. Diese sollten auf keinen Fall verwendet werden.

Absolut zu vermeiden ist auch, dass das Passwort dem Benutzernamen entspricht.

Zeichenlänge und verwendete Zeichen

Je länger ein Passwort ist, um so sicherer ist man. Sofern man sich an ein paar Spielregeln hält und man ein breites Spektrum an Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen abdeckt. Je mehr unterschiedliche Zeichen verwendet werden um so sicherer das Passwort! Ein langes, mit Ziffern und Sonderzeichen gefülltes Passwort verringert die Erfolgsaussichten eines Brute-Force-Angriffs beträchtlich.

Beispiel:

Unser Passwort hat eine länge von 20 Zeichen und würde so aussehen: $Dv~A§&{U7us(,fP!ukh

Nach derzeitigem Stand der Technik, bräuchte ein Computer der das Passwort herausfinden möchte, 19.758.911.195 Jahre um das Passwort zu knacken. Man kann also sagen, man hat ein sicheres Passwort für seine Daten.

Hinweis: Bei den Buchstaben "äÄöÖüÜ" kann es zu Problemen kommen, da diese nicht jedes System lesen kann. Dies gilt analog auch für Leerzeichen. Daher sollte man auf Leerzeichen und Umlaute verzichten.

Sicheres Passwort generieren

Gerade im Bereich Passwörter ist komischerweise der eigenen Kreativität oft Grenzen gesetzt. Unsere Theorie: man möchte es einfach zu gut und richtig machen. Je mehr man überlegt, um so mehr kommt aber ein Passwort mit einem weiter oben beschriebenen Muster heraus.

Verschwenden Sie keine Energie mit dem basteln eines Passworts, sondern nutzen Sie Passwortgeneratoren!

Man findet im Internet eine Reihe von Passwort-Generatoren, die man ohne weitere Bedenken für seine Zwecke nutzen kann. Da das hier generierte Passwort keinen Rückschluss auf den Einsatzbereich zulässt, braucht man auch von vorneherein keine Verschwörungstheorien entwickeln, dass hier Passwörter schon vorab abgegriffen werden könnten.

Einen sehr guten Passwort-Generator finden Sie hier:

Passwort speichern

Wer ein brilliantes Gedächtnis hat, kann sich sein 20 stelliges Passwort aus Zeichen, Ziffern und Sonderzeichen sicherlich ohne Probleme merken. Für alle anderen geht es aber auch einfacher:

Erstellen Sie eine kleine TXT Datei mit Ihrem Passwort und speichern Sie diese auf einem verschlüsselten USB-Stick, den Sie nur mit dem Rechner verbinden, wenn Sie ihn wirklich benötigen. Alternativ können Sie auch zu einer zwar altmodischen, aber immer noch effektivsten Methode greifen: schreiben Sie Ihr Passwort auf ein Blatt Papier, legen es an einen sicheren Ort und holen es nur hervor, wenn Sie es tatsächlich brauchen.

Hinweis: Niemals Passwörter auf dem PC speichern auf dem Sie arbeiten! Es besteht die Gefahr, dass Sie sich Schadsoftware einfangen, die gezielt nach abgelegten Passwörtern oder Zugangsdaten sucht. Schützen Sie Ihren Rechner immer mit einer Anti-Viren Software oder einer Internet Security!

Wir stehen für Individuelle Lösungen!

Wenn Sie auf der Suche nach individuellen Lösungen sind oder etwas Einzigartiges wünschen, finden wir immer eine Lösung, die Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Um den kostenlosen Newsletter zu aktivieren, müssen Sie Ihre Anmeldung bestätigen (Double-Opt-In). Dazu finden Sie eine E-Mail in Ihrem Posteingang oder Spam-Ordner. Die Newsletter Verwaltung erfolgt mit einem Joomla Plug-in. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Auch wird die E-Mail-Adresse zu keinem anderen Zweck verwendet, als zu dem, Ihnen den Newsletter zuzuschicken. Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden und somit Ihre Einwilligung für den Erhalt des Newsletters für die Zukunft widerrufen.

Kontakt

webart-IT UG (haftungsbeschränk)

Weinzierlstr. 18
93057 Regensburg

Tel.: +49 (0) 941 - 46 12 803
Fax: +49 (0) 941 - 46 12 845

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten

webart-IT UG (haftungsbeschränkt)

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

Regulär während unserer Öffnungszeiten. Ausserhalb dieses Zeitfensters stehen wir Ihnen jederzeit via E-Mail zur Verfügung.

This website was proudly built with , lots of , HTML5 and CSS3.
Copyright © 2019 webart-IT UG (haftungsbeschränkt). Alle Rechte vorbehalten.

webart-IT UG (haftungsbeschränkt), Europe, Germany, Regensburg